Anlässe

Anlässe, psychotherapeutische Hilfe zu suchen, können unter anderem sein:

  • Ängste, Depressionen, Überforderungsgefühle
  • Aufmerksamkeitsstörungen (ADS, ADHS), Hyperaktivität, Unruhe
  • Konzentrations-, Lern- und Arbeitsstörungen, Leistungshemmungen, Leistungsängste
  • Seelischer Rückzug, Selbstwertprobleme
  • Kontakt- und Beziehungsstörungen
  • Verhaltensauffälligkeiten, Wutausbrüche, Aggressionen gegen sich selbst oder andere
  • Einschlaf- und Durchschlafstörungen | Alpträume
  • Dissoziales Verhalten: Weglaufen, Schule schwänzen, Stehlen oder Lügen
  • Sprachstörungen, z.B. Stottern, elektiver Mutismus
  • Körperliche Schmerzen ohne medizinischen Befund, z.B. unklare Bauchschmerzen oder Kopfschmerzen
  • Einnässen oder Einkoten
  • Körperliche Erkrankungen wie Asthma oder Neurodermitis, bei denen häufig seelische Faktoren mitbeteiligt sind
  • Störungen / Schwächungen des Immunsystems, häufige Infektionserkrankungen
  • Neigung zu Unfällen
  • Unfälle, Gewalterfahrungen, traumatisierenden Erlebnissen
  • Sexuelle Übergriffe
  • Selbstverletzendes Verhalten, z.B. Ritzen, Nägelkauen
  • Selbstmordgedanken, selbstgefährdendes Verhalten
  • Zwänge, d.h. quälende, immer wiederkehrende Gedanken und Handlungen
  • Tics
  • Psychogene Essstörungen, wie Magersucht, Bulimie
  • Untröstliches Schreien, Fütter- und Schlafprobleme bei Säuglingen